Das bin ich mir wert!

Systemische Aufstellungsarbeit zum Umgang mit Geld

 

Preisfindung für Produkte und Dienstleistungen

Alle Selbständige und Gründerinnen kennen die Situation. Ich habe ein Produkt, eine Dienstleistung und mein Angebot benötigt einen Preis. Doch schon stellt sich die Frage nach der Höhe. Wie hoch soll der Preis sein? Muss ich ihn begründen? Soll ich Rabatte anbieten? Verlange ich vielleicht zu viel? Oder bin ich zu billig?

 

Wenn innere Zweifel unsere Preise bestimmen, tragen wir diese nach Außen. Um Geld geht es dann nur noch vordergründig. Dem Interessenten geht es nur um das Produkt bzw. die Dienstleistung. Aber wenn sich die eigene Unsicherheit überträgt, wackelt das spontane Wertempfinden beim Kunden. Und plötzlich gibt es "Diskussionen" um den Preis.

 

"Geld ist nicht so wichtig"

Glaubenssätze wie dieser bestimmen unsere Gedanken und Gefühle und damit auch unser Verhalten. Entscheiden darüber, wie wir unser Leben gestalten und woran wir leiden. "Sei bescheiden!" haben wir oftmals schon in der Kindheit gehört, gelernt und verinnerlicht. Wir selbst sind es, die unseren materiellen Erfolg verhindern und wegstoßen.

 

Eine klärende Aufstellung

Eine Systemische Aufstellung erzeugt ein inneres Bild deiner unbewussten Beziehungen. Zu Personen, zu Geld und zu dir selbst. Entsprechend fühlen und agieren die Stellvertreter. Daraus erwächst ein Lösungsbild, bei dem selbst tiefe Glaubenssätze konstruktiv umgewandelt werden können. Grundlage dafür ist der geschützte Raum: Gegenseitige Wertschätzung, Verzicht auf Bewertungen, Stillschweigen im Außen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2010-2017 Katharina Krstev Coaching - Heilpraktikerin für Psychotherapie
Alle Rechte vorbehalten.